Luxor

Pyramiden, Tempel, Sphinx … – Zeitzeugen einer ca. 5000 Jahre alten Hochkultur …

P1060618

Der Faszination dieser welthistorischen Schauplätze kann sich wohl kaum jemand entziehen. Und eine alte ägyptische Weisheit lautet:

„Wer von den Wassern des Nils trinkt, wird immer wieder an seine Ufer zurückkehren.“

Letzteres habe ich zwar lieber nicht ausprobiert, jedoch bin auch ich der Faszination dieser Kultur erlegen und habe daher schon viele Male dieses wunderschöne Land bereist. Und 2012 habe ich erstmals auch eine Tanzreise in das Land unternommen, in dem der Orientalische Tanz seine Wurzeln hat.

Unsere erste Reise führte nach Luxor – dem historischen Theben – zu den wohl bedeutendsten Tempeln und Gräbern des alten Ägyptens. Außer den kulturellen Besichtigungen gibt es aber noch vieles mehr zu erkunden: ein typisch ägyptisches Dorf, die Wüste und natürlich den Nil, den längsten Fluss der Erde.

Das Hotel ist eine Oase mit herrlicher Gartenanlage und einladendem Pool. In dem wunderschönen Garten und auf der Dachterasse lässt sich wunderbar entspannen (nach den intensiven Bazar-Besuchen auch dringend notwendig!) und seit meinem letzten Aufenthalt ist nun auch noch ein bezaubernder Tanzraum entstanden, in dem ich meine Workshops – unter anderem mit phantastischer Livemusik-Begleitung abhalten kann. Die Workshops im Ursprungsland des orientalischen Tanzes versprechen Tanzfreude pur und sie tragen dazu bei, dieses wunderbare Land kennenlernen –  so intensiv und unmittelbar, wie es eben nur auf einer Tanzreise möglich ist, bei der neben der Kultur der Alten Ägypter eben auch die Musik und der Tanz in den Mittelpunkt gestellt werden.

Auf einer weiteren Dachterrasse werden wir mit ägyptischen Köstlichkeiten allabendlich verwöhnt und im Anschluss daran kann man tanzen, trommeln und mit einheimischen Musikern und Tänzerinnen ausgelassen feiern.

An der Reise 2019 war neu, dass wir nach 3 Tagen Luxor verlassen haben und den Nil mit einer Dahabeya (großes Segelboot) flussaufwärts bis nach Assuan gefahren sind. Wir haben die entlang des Nils liegenden Tempel und Sehenswürdigkeiten besichtigt. Musiker und Trommler haben uns auf unserer Reise begleitet – ein tolles Erlebnis, die Workshops zu Livemusik zu gestalten und abends mit den Musikern Party zu machen. In Assuan haben wir dann noch 3 wundervolle Tage in einem Guesthouse in einem Nubischen Dorf verbracht.

Im März 2023 konnte ich diese Reise dann endlich wiederholen, wobei wir dann jeweils 4 Tage in Luxor, 4 Tage auf dem Schiff und 4 Tage in Assuan verweilten … ein gelebter Traum!

Aber ich habe während meiner Tage in Luxor festgestellt: um die Faszination Luxors mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu entdecken, reichen auch vier Tage einfach nicht aus.

Daher war ich im Frühjahr 2024 wieder (wie bereits bei meiner allerersten Tanzreise hierher) eine komplette Woche in Luxor. Und alle Reiseteilnehmerinnen haben sich im Anschluss daran auch noch auf das „Abenteuer Dahabeya“ eingelassen – und es war wieder ein Traum!

Bei dieser Reise konzentrierte sich alles auf unsere traumhafte Zeit auf dem Schiff mit eigener Mannschaft und phantastischen Musikern. Und auf dem Weg von Luxor nach Assuan gibt es auch berühmte Tempelanlagen zu besichtigen. Und von dem Leben in einem nubischen Dorf in Assuan erhält man einen nachhaltigen Eindruck.

Ich bin zurück aus Ägypten – ein Teil meiner Seele ist aber in Ägypten geblieben …

Alle meine bisherigen Tanz-Reisen sind in ihrer Art einzigartig gewesen und ich möchte keine einzige missen. Aber unsere Reise nach Ägypten war – allen Widrigkeiten und Herausforderungen dieses Landes zum Trotz – wieder von einem besonderen Zauber begleitet.

Und noch (!) sind sie erst wieder vereinzelt da, die Busse und Kreuzfahrtschiffe mit Horden von Touristen. Es ist ein anderes Erleben, die monumentalen Bauwerke in (für Ägypten relativer) „Stille“ zu erkunden.

Daher überlege ich, ob ich in 2025 nochmals diese Reise organisieren möchte – für den Fall, dass sich wieder eine Gruppe von tanzbegeisterten Frauen findet, um mit mir dort erneut eine traumhafte Zeit zu verbringen … (erste Anfragen sind schon eingegangen …)

Anschlusstage in Assuan oder Luxor sind möglich, ebenso Anschlussaufenthalte in Kairo oder am Roten Meer.

Hier geht es zur Galerie

Zu anderen wundervollen Reisezielen geht es hier:

Istanbul Marrakech
Essaouira Ischia
Goa Bali
Kairo Wien
Barcelona Lissabon
Prag Heilbronn