Lissabon

Lissabon – Stadt des Fado, der Boheme und des Nachtlebens, kosmopolitische Stadt an der Mündung des Rio Tejo – sie ist das dritte Reiseziel meiner neuen Kurz-Tanzreisen zu den schönsten Metropolen Europas.

Prächtige Paläste und Klöster zeugen von kolonialem Glanz, pittoreske Gassen und Treppen, malerische Winkel und verträumte Plätze bezaubern den Besucher. Gleich zwei einzigartige Bauwerke, die Weltkulturerbe sind, kann man hier bestaunen: das Kloster Mosteiro Jerónimos und den Turm Torre de Belém – Juwele der manuelinischen Gotik.

Zu den sicherlich nicht weniger beeindruckenden Sehenswürdigkeiten zählt die Ponte Vasco da Gama, die sich über den Rio Tejo erstreckt und mit 17,2 km eine der längsten Brücken der Welt ist.

Viele Museen sind in alten Adelspalästen untergebracht, die für sich schon eine Sehenswürdigkeit sind. In dem Museu do Azulejo kann man die für Portugal so typische Kachelmalerei bewundern.

Ein besonderes Highlight wird ein Abend in einer urigen Taverne sein, in der wir bei Kerzenschein portugiesische Spezialitäten genießen und in die Kultur des Fado – der Musik der portugiesischen Seele – eintauchen können.

Natürlich darf auch wieder getanzt werden. An 2 Vormittagen werde ich neben Tanztechnik auch eine orientalische Choreographie unterrichten.

Geplantes Tanz- und Sightseeing-Programm:

Lissabon erkunden

›  Fahrt mit der Electrico 28
›  Castelo São Jorge
›  Kloster Mosteiro Jerónimos
›  Turm Torre de Belém
›  Museu do Azulejo
›  Altstadtviertel Alfama
›  Tejo-Bootstour bei Sonnenuntergang

Kulinarische Streifzüge

›  Markthalle Mercado da Ribeira
›  Urige Tapas-Bars
›  Fado-Abend mit Dinner (optional)

Spannende Workshops

2 x 3 Stunden Workshop mit Selena

Und zu anderen wundervollen Reisezielen geht es hier:

Istanbul Marrakech  Essaouira Luxor Kairo
Goa Bali Ischia Wien Barcelona